Neues aus Berlin

Hallo zusammen. Letzte Woche war etwas ungewöhnlich verlaufen. Das lag zum einen daran, dass ich 80h inklusive Samstag und Sonntag arbeiten musste. Hatte nicht mal Zeit unsere süße Hannah-Maria zu besuchen. Sie hatte aber leider immer wieder mal „Zwischenfälle“. Solange sie diese noch hat wird sie nicht entlassen. Ihr letzter war Sonntag Abend, den wir live miterlebt haben. Das hat uns doch arg beunruhigt und wirft Fragen auf, wie die Zeit werden wird, wenn sie denn irgendwann mal entlassen wird.

Ob die Entlassung vor Ostern sein wird, ist unklar. Aber selbst wenn, so haben wir Bedenken längere Touren zu unternehmen.

Neuste Info von heute. Wir bekommen eine Haushaltshilfe, die von der Krankenkasse genehmigt wird. Das wird denke ich vieles einfacher machen.

Gela ist leider immer noch nicht 100% gesund, aber ihre Erkältung ist schon viel besser geworden.

Licht am Horizont

Mittlerweile ist Hannah-Maria nach knapp 5 Tagen Ausflug am Herzzentrum seit Ende der Woche wieder zurück an die Neo, wo sie geboren wurde.

Dort ist es wesentlich ruhiger, entspannter und wir fühlen uns gut aufgehoben mit ihr. Der Entlassungstermin ist aber immer noch unbestimmt, was sich nach unserem Bauchgefühl aber sicherlich bald in einen bestimmten Termin verwandeln dürfte. Vor allem jetzt wo es ihr immer besser geht. Sie hatte wieder einen weiteren Verbesserungsschritt gemacht, konkret ist dies, dass sie jetzt wieder ohne Sauerstoff-Unterstützung klar kommt.

Beide Kinder sind wach und aufmerksam und haben den ganzen Tag Hunger. Man kommt kaum hinterher 😉

Leider ist Gela immer noch erkältet, zwischenzeitlich mit Fieber. (zum Glück hat Gela mich nicht angesteckt) Die Zeit des Opa-Hilfeeinsatzes in der Berliner Zweitheimat geht auf ein Ende zu. Nächste Woche ist die Rückreise geplant, nach gut einem Monat. Und wenn ich erstmal daheim bin und mein Urlaubsentgelt in der Hand habe, gehts auch gleich wieder in den Urlaub.

Ich hatte eine stressige arbeitsreiche Woche hinter mir und die kommende wird leider auch nicht besser. Ich war bis zu 13h im Büro (plus 1 h Fahrt). Aber das wird schon wieder besser werden und bald habe ich auch Urlaub. Wenn es klappt (abhängig von der Gesundheit der Kinder) sind wir evtl. im Weserbergland, wo wir uns auf eine ruhige, entspannte Zeit freuen.

So langsam nähert sich die Zeit des möglichen Umzuges in ein paar Monaten. Wir werden bald wieder aktiv anfangen den Wohnungsmarkt zu beobachten. Wünscht uns viel Erfolg dass wir etwas geeignetes finden, das auch bezahlbar ist.

Hin und Her

Am Freitag wurde uns mitgeteilt, dass Hannah-Maria zurück an das Herzzentrum verlegt werden müsse. Sonntag war die Verlegung und heute, Montag, wurde eine Herzkatheter verlegt. D.h. eine Untersuchung vorgenommen, bei der Herz- u. Lunge untersucht wurde.
Soweit man das beurteilen kann geht es ihr gut und sie hat den Eingriff gut überstanden.

Nach dem Arztgespräch und der Nennung aller Risiken möchte ich hierbei keineswegs an einen Standardeingriff sprechen.

Die Verlegung zurück, hatten Komplikationen letzte Woche notwendig gemacht. Leider sind wir damit wieder auf der Station, auf der wir nicht wirklich zufrieden waren.

Zu allem kommt noch hinzu dass Gela gerade erkältet ist und ich übermäßig viel zu tun habe. Alles grad nicht so, wie man sich das wünschen würde. Auch die Entlassung steht noch in den Sternen. Man bedenke, die beiden sind mittlerweile schon gut 4 Monate alt. Die arme Maus war noch nie daheim.

Mein Vater ist noch da, aber auch seine Zeit läuft langsam ab und die Rückfahrt nähert sich. Leider ist auch er von der Erkältung angesteckt wurden. (ich als einziger noch nicht und dabei soll es auch bleiben, hoffe ich)

Dieses Wochenende war ich auf einer Fach-Konferenz am Müggelsee. Das hat mir auf jeden Fall gefallen und neben dem Treffen von neuen und alten Bekannten habe ich neue Impulse bekommen.

Zurück auf alten Pfaden

Seit Donnerstag ist Hannah-Maria wieder ans Westend zurückverlegt. Dort habe ich heute nach dem Marktbesuch ein paar Kilo Obst abgegeben. Die meisten Eltern bringen nur Süßigkeiten und teils ähnliche Sachen. Eine Schwester meinte dass ein Obstkorb so gut wie nie gebracht würde, aber sehr willkommen sei.

Am Freitag war ich mit meinem Vater auf einem Männerstammtisch (von der Gemeinde aus), mal ein wenig Abwechslung und unter Leute. War sehr schön und hat uns beiden gefallen.

Letzte Woche ist ja mein PC gekappt gegangen und leider warte ich schon über eine Woche auf den neuen. Muss solange eben Gelas Laptop nehmen. Es war schon geplant irgendwann mal einen neuen, vor allem leiseren PC zu kaufen, aber der Defekt hat den Zeitpunkt beschleunigt.

Diese Woche bin ich auf eine neue exklusive Geschenkidee gekommen, durch einen Tipp von Franz. Wenn wir beide das erleben, dann werde ich euch davon berichten. Ein zweiter Tipp war eine neue Konditorei, welche wir unbedingt mal ausprobieren sollte.