Und es wurde Herbst …

Uns gehts gut soweit. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Gela wird immer unbeweglicher und dennoch schafft sie es noch Rad zu fahren und die vielen Treppen mehr oder weniger problemlos zu steigen.

Gelas Zahnschmerzen sind momentan nicht anwesend. Dafür habe ich welche bekommen, letztes Wochenende, worauf ich diese Woche auch gleich beim Zahnarzt war. Zu dem letzten gehe ich nicht mehr. Der neue Zahnarzt ist Top, bin den Umständen entsprechend begeistert. Ein Kollege hatte mir diesen empfohlen. Allerdings kam dabei raus, dass ich ein paar Zahnarzt Termine brauchen werden. Juhu … (u.a. marode Füllungen ersetzen; bis hin zur Zahnreinigung)

Allerdings kam bei der Untersuchung raus, dass nun doch meine Weisheitszähne gezogen werden sollten. So richtig Schmerzen habe ich zwar nicht, aber es spricht leider trotzdem viel dafür, dass sie gezogen werden sollten. Habe jetzt einen Termin in einer Zahnchirurgischen Praxis Anfang Dezember bekommen. Eigentlich sollten beide raus, aber komischer Weise wollen die nur einen pro Sitzung raus machen. Wollen die einen öfters sehen, oder sind die einfach nur massochistisch veranlagt? Auf jeden Fall bin ich was Versicherungen angeht, bestens vorbereitet. Vor kurzem habe ich nähmlich eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen, denn falls ich mal eine Krone oder Brücke bekommen sollte, spare ich damit eine Menge an Geld.

Aber es gibt auch schöne Seiten im Leben. Dieses Wochenende zum Beispiel! Wir haben 2 Karten für die Philharmonie geschenkt bekommen. 2 Karten und 4 bekommen was auf die Ohren. Wir werden sogar noch zwei weitere Besucher mit reinschmuggeln (unsere Untermieter). Nächste Woche folgt dann eine Oper, die wir schon vor ein paar Monaten gebucht hatten.

Außerdem werden wir dieses Wochenende unsere Alpenüberquerung Revue passieren lassen. Unsere Wandergruppe trifft sich zu einen Alpen Veteranen treffen. Damals … als wir über die Alpen. Naja, so lange ist es auch nicht her, war im Juli diesen Jahres.

Übrigens werden wir erstmal nicht zu Buchwald gehen! Ganz einfach, weil wir selbst gebacken haben 😉

Ein Klang vom Wohlgeschmack des Lebens

Nein, ich muss euch enttäuschen, hier kommt dieses mal keine Ode auf den Kuchen. Ich hatte (Gela schon!) eigentlich auch gar keinen in Letzter Zeit. Daher werden wir in diesem Beitrag keinen einzigen Kommentar zu Kuchen abgeben. Kuchen, sind uns gar nicht so wichtig, auch wenn diese wirklich lecker schmecken. Naja, bestimmt erzählen wir in den nächsten Woche eventuell wieder davon.

Allerdings wissen wir schon von Beschwerden, dass unsere Blogbeiträge manchmal sehr kalorienreich sein sollen.

Mitte der Woche ist Gela wieder gesund und wohlbehalten in Berlin angekommen. Sie war nur eine Woche weg, aber uns beiden kam es wie eine Ewigkeit vor.

Gestern Abend waren wir das erste Mal in Berlin in der Berliner Philharmonie. Es war sehr schön. Es gibt schöne Dinge, wie dieser Abend und auch weniger schöne Dinge in Berlin. Naja, man sollte einfach mehr mit den Dingen in Kontakt kommen, die uns erfreuen. Eines der sehr schönen Erlebnisse ist etwas, dass uns am Sonntag Nachmittag erwarten wird:

Ein weiteres Mal werden wir eine besondere Tee-Zeremonie (English Tea Time) mit Piano Live Musik und einer All-You-Can Eat Törtchen und All-You-Can Tea-Drink erleben. Ja, das Leben ist manchmal wirklich sehr schön …

Leider ist es momentan wieder kälter geworden. Ab und an schneit es sogar. Mist! Mein Monatsticket ist zu Ende und ich wollte mit meinem Mountainbike fahren. Mhmmm…

Tauwetter

Der Schnee, der sich in diesem Jahr hier in Berlin wirklich tapfer gehalten hat, löst sich so langsam in seinen Ursprungszustand auf. Riesige Pfützen auf den Straßen und Gehwegen zeigen, dass eindeutig Tauwetter angesagt ist. Eilige Fußgänger müssen aufpassen, wenn sie nicht nasse Füße bekommen wollen. Ganz Mutige trauen sich übrigens auch wieder auf´s Fahrrad. Mo und Gela sind froh, dass sie sich auch für dieses Wetter gute Schuhe besorgt haben, die zu 100% wasserdicht sind (vorausgesetzt man imprägniert sie ab und zu).

So langsam könnten auch schon die ersten Vorboten des Frühlings erscheinen. Und tatsächlich, die Luft riecht schon ein wenig mehr danach, so meinte diese Woche jedenfalls eine Bekannte. Gela und Mo finden das auch. Sie freuen sich schon ganz besonders auf den kommenden Monat März, der ihnen so manchen schönen Abend bereiten wird. Ein kulturelles Highlight wird für sie auf jeden Fall der Musikabend bei den Berliner Philharmonikern sein. Die Karten dafür hatte Mo schon frühzeitig besorgt und Gela damit freudig zum Geburtstag überrascht. Was wäre Berlin auch ohne Kultur und.. Kuchen..natürlich!

Heute ist bei Mo und Gela noch Post aus Japan angekommen. Mo hatte letzte Woche eine Sammelbestellung (auch für seinen Kollegen) für kostbaren Grünen Tee per Internet in Japan aufgegeben. Tatsächlich sind die Pakete heute schon hier eingeschneit.