Der Kinder sind wir Dreie

Vor kurzen gabs den ersten Vorbereitungs-Eltern-Abend von der Kita. Noch knapp 2 Monate (Mitte August), dann dürfen Lukas und Hannah da hin. Die Zeit bis dahin wird schnell rum gehen und dann heißt es die Kinder ein Stück weit mehr los lassen.

Nächste Woche gehts jeweils mit einem der Kinder zu einem persönlichen Kennenlern Termin mit den Betreuerinnen. Ja, man hätte beide gleichzeitig zu einem Termin bringen können, aber dann wäre genau das Gleiche wie zu Hause: Dauer-Konkurrenz Kampf. Einzeln kann man Lukas, bzw. Hannah noch einmal anders kennen lernen.

Ringelreihe

Ab und zu tanzen alle drei zusammen Ringelreihe, das sieht dann etwa so aus.

Und hier ist mal ein toller Schnappschuss gelungen, wo tatsächlich Alle gleichzeitig in die Kamera lachen. Welch seltenes Foto-Ereignis.

Eine Hand voll Kinder

Eine Hand voll Kinder

Letzte Woche haben mich Gela und die Kinder besucht und auf dem Rückweg haben wir uns noch Falafel mitgenommen. Ich hatte die fehlerhafte Annahme getroffen dass drei Portionen für alle reichen würden. Von wegen, die drei Portionen gingen an drei hungrige Kinder. Alle drei! Am Ende haben wir noch bekommen, was sie übrig gelassen haben, nicht wirklich viel …
Selbst Johannes, der noch nicht wirklich viele Zähne hat, viel hungrig über MEINE Portion her. Es sei ihm gegönnt … schnief.

Falafel im Brot, Johannes

Falafel im Brot, Johannes

Himbeer-Sorbet: (Orginalfarbe, kräftiges Rot)

Himbeer Sorbet

Himbeer Sorbet

In letzter Zeit haben wir ein paar schöne Küchenerlebnisse gehabt. Wie haben mehrere Sorten Früchte-Sorbet hergestellt. Z.B. Birnen-Sorbet, Himbeer-Sorbet, oder Zitronen-Sorbet. Das ist wirklich sehr gut gelungen. Meist war das pro Herstellung 1 kg Früchte. Von Zitronen sogar 2 kg. Wir haben viel gegrillt, u.a. auch mit Gemüse und hierbei die unterschiedlichsten Marinaden selbst hergestellt. Naja, ich hab gemacht, der Rest der Bande ist drüber hergefallen …

Der Johannes kann seit wenigen Wochen richtig Laufen. Und genau das macht er jetzt nur noch … die neu gewonnene Freiheit genießen.