Sonnenuntergang (fast) im Spreewald

Der Titel ist nicht einfach aus der Luft gegriffen. Wir haben letztes Wochenende eine schöne Zeit in Brandenburg verbracht. Wir waren bei Anna-Maria und ihren Eltern zu Gast, die ein Haus direkt am See haben. War ein kleiner Kurzurlaub, der uns aus dem trögen Stadtleben herausgerissen hat. Neben den erwähnten Personen begleiteten uns die ganze Zeit allerdings noch Mückenschwärme, die uns ein Andecken an die Zeit mit auf den Nach-Hause-Weg gaben. (nach gut einer Woche juckt fast nichts mehr)

Sonnenuntergang im Spreewald

Sonnenuntergang fast im Spreewald

Eine Aktivität die Nennenswert ist, das war Rudern. Wir sind immerhin Stundenlang gerudert und das ohne Blasen zu bekommen.

Gela beim Rundern mit den Zwillinge

Gela beim Rundern mit den Zwillinge

Einerseits waren wir nicht da, andererseits sind wir bei vielen Beschäftigungen nicht zum Blog schreiben gekommen, was wir hiermit nachholen wollen.

Diese Woche war ich beim Zahnarzt, gute drei Stunden lang hat er fast ununterbrochen „gearbeitet“. So erfolgreich, dass mir Tage dannach noch beim Essen alles weh tat. Weil es so schön war, gehe ich gleich am Montag nochmal. Da ich gerade Kronen bekomme, erklärt dies das für euch vielleicht.

Hatten diese Woche etwas für die Kinder bestellt, Vorkasse natürlich. Wurde auch geliefert und zugestellt, nur nicht bei uns. Was wir fanden war eine absolut unbeschriftete Karte von DHL. Aha, ein Paket. Keine Paketnummer, kein Name wo es abgegeben wurde, nada, niente. Beim Service angerufen, Fehlanzeige, keine Hilfe zu erwarten. Glück selbst in die Hand genommen … mehr oder weniger alle Nachbarn abgeklingelt und tätsächlich fündig geworden. Happy End für uns und die Zwillinge am Ende.

Noch eine Woche, dann ist Opa’le wieder bei uns in Berlin … wir freuen uns schon.

Und dann noch zwei Wochen und der ganze Wannsee ist in Flammen 😉 Insider wissen mehr …