Musik in unseren Ohren

Mittlerweile sind wir nach fast zwei Wochen des Krankheitsstandes wieder auf den Beinen. Ich hätte eigentlich Urlaub gehabt und hatte nun eine andere Zwangsurlaubsform. (hauptsächlich Bett) Nicht nur in Berlin ist es wieder so kalt und nass geworden, so dass es gar nicht so schlimm ist wenn man daheim bleiben darf muss. Wir sind zwar noch nicht 100% genesen, aber zumindest wieder einigermaßen wiederhergestellt.

Anfang der Woche dürfen wir wieder ein weiteres Mal in die Oper. Dieses Mal „L’elisir d’amore“ von Gaetano Donizetti. Ja, mitten unter der Woche gehen wir in die Oper 🙂

Wir freuen uns über viele Dinge, nicht nur materieller Art. Klar, auch materieller, etwas anderes wäre gelogen, aber es steht nicht an erster Stelle in unserem Leben.

Vielen Dank Mirjam für den lieben Gästebucheintrag. Der Besuch liegt zwar schon etwas zurück, aber hierdurch für uns alle eine Rückerinnerung.

Kleine öffentliche Bekenntnis … wir wollen in nächster Zeit erstmal wieder weniger süß leben und überleben *lach*

Die Tage niesen im Wind

Hatschi, möchte man da laut in den Wind rufen. Ja, wir sind leider wieder im Verlauf dieser Woche erkrankt. Unsere ganzen Termine, die wir uns so schön (in Kombination mit Urlaub) ausgedacht haben, können wir nur leider absagen. Wir haben uns gegenseitig angesteckt und einer von uns ist auf diese Weise im Krankheitsverlauf ein paar Tage voraus und der andere weiß was auf ihn vorkommt.

Uns hat leider etwas erwischt, das stärker ist, als wir beide zusammen. Da bleibt nicht mehr viel zu sagen, außer der Bitte uns eine Gute Besserung zu wünschen.

Mal wieder Matsch

Wir wissen nicht wie das passieren konnte, aber wir beide sind schon wieder krank. Mussten leider jetzt ein paar Termine kurzfristig absagen. U.a. eine Weihnachtsfeier mit Mo’s Kollegen, die lange geplant war.

Matsch, wie Matschbirne, wie verschwommene Wahrnehmung. Denke, das kommt vom Fieber. Man kann das was wir haben als normalen gripalen Infekt bezeichnen.

Wir verschwinden auch gleich wieder, aber diesen Blogeintrag wollten wir doch noch machen, damit ihr wenigstens irgendein Lebenszeichen von uns hört.

Im folgenden ein paar Bilder, was bei uns so in letzter Zeit passiert ist.

Japanische Lebensmittel

Japanische Lebensmittel

Diese Lebensmittel hatte Mo in einem Online Shop entdeckt und mit einer kleinen Bestellung unsere Erinnerung an Japan geweckt. U.a. unterschiedliche Algen, die man nicht nur für Miso Suppe verwendet, verschiedene Tofus die sehr lecker sind und teilweise waren 😉

American Cupcakes, in einem Berliner Cupcake Laden

American Cupcakes, in einem Berliner Cupcake Laden

Man kann von diesen Cupcakes, so süß und lecker sie auch sein mögen, wirklich nur einen essen. (und das aus unserem Mund gesagt)

Nur falls Missverständnisse bestehen, unser Leben besteht mehr als nur aus Essen!

Leckere selbstgemachte Waffeln

Leckere selbstgemachte Waffeln

Wir sind krank

Gesundheitszustand unverändert. Sind beide mittlerweile krank und erkältet. Ja, trotz aller Maßnahmen, Wünsche und Segnungen ist der Zustand unverändert. Daher gibt es auch nicht viel zu berichten.

Wünscht uns weiterhin bitte eine Gute Besserung.

Gesundheitlich angeschlagen

Gela und Mo sind gesundheitlich recht angeschlagen. Mo allerdings weitaus schlimmer, eine kleine Erkältung. Aber das schlaucht total.

Bei den harten Gegenmaßnahmen möchte Mo derzeit nicht unter die Leute gehen. Harte Zeiten, erfordern harte Maßnahmen. Drücken wir es so aus, mit Ernährungsfragen kann man Gesundheitsprevention betreiben.

Gela hatte am Freitag ihr erstes Vorstellungsgespräch und wir freuen uns auf die Rückmeldung. Die Stelle wäre in der Firma von Esther (siehe Blogroll).

Wir sind, wie die meisten von euch von dem Hollen Krachel angetan, ja begeistert. So sehr, dass wir ihn selbst gemacht haben. Wir haben mit einigen Anläufen es so hinbekommen, wie an der Feier. Tja, wer auch noch mal einen möchte, der muss uns besuchen kommen. Entweder machen wir ihn selbst, oder gehen zusammen dort essen.